CyClean Singapur E-Fahrzeuge für BitCoin-Mining entwickelt

CyClean | Blockchain-basierte Elektro Fahrzeuge aus Singapur

CyClean Logo @cyclean.io

Erste Elektro-Autos für das Bitcoin-Mining entwickelt: Elektrofahrzeuge führender Herstellern sollen mit einem zusätzlichen Chip aufgerüstet werden, um die Fahrer mit Kryptowährung zu belohnen. Das Blockchain-Startup CyClean aus Singapur startet eine Flotte von Blockchain-fähigen Elektrofahrzeugen, die während des Fahrens Krypto generieren. Ziel ist es, das CO2-Problem zu bekämpfen.

Auswirkungen von Fahrzeugen auf den Klimawandel

Als die größten CO2-Verursacher im Transportsektor gelten Autos, LKWs, Busse und Motorräder. Alle diese Fortbewegungsmittel zu Lande lassen somit einen grösseren ökologischen Fussabdruck als Schiffe oder Flugzeuge. So gelten Fahrzeuge in Grossbritannien inzwischen als grösster CO2 Verursacher. Allerdings kann eine Reduktion des CO2 Ausstosses durch neueste technologische Entwicklungen zumindest vorerst in der Fahrzeugbranche durch Elektro-Mobilität erreicht werden.

Genau diesen aktuellen Trent möchte das in Singapur ansässige StartUp CyClean ausnutzen. Geplant ist, dass das Unternehmen die Blockchain-Technologie mit elektrisch angetriebenen Fahrzeugen kombiniert.

Das CyClean-Produktportfolio umfasst Indoor-Bikes, Elektrofahrräder, E-Bikes, Gesundheitsbänder und vieles mehr. CyClean hat auch Spiele im App Store und Googles Play Store veröffentlicht die es Nutzern ermöglichen, das Spiel mit dem CyClean Indoor Bike zu spielen. Zum Start basiert das Geschäftsmodell von CyClean vorerst auf elektrische Fahrräder und Motorräder. Schon bald sollten auch E-Fahrzeige in das Produktportfolio übernommen werden.

Kunden können Fahrzeuge gegen eine Mietgebühr leihen und werden als Gegenleistung mit Kryptowährungen belohnt. Die Plattform ermöglicht es Benutzern, CCL-Tokens zu verdienen, indem sie einfach ihre Produkte verwenden.

Die Entwickler haben sämtliche Fahrzeuge im Fuhrpark des Unternehmens mit einem Chip ausgestattet welcher eine Verknüpfung mit den CyClean Servern ermöglicht. Bei Benutzung eines Fahrzeuges verfolgt dieser Chip die Laufleistung und der Benutzer wird in Coin belohnt.

Um das Geschäftsmodell zu realisieren, haben die Entwickler sämtliche Fahrzeuge im Fuhrpark des Unternehmens mit einem Chip ausgestattet, der eine Verknüpfung mit dem CyClean-Servern ermöglicht. Bei einer Benutzung des Fahrzeugs verfolgt dieser Chip die Laufleistung des Fahrzeugs und belohnt den Nutzer entsprechend. Grundsätzlich wird täglich der selbe Token-Betrag unter allen Nutzern des Nezwerkes aufgeteilt. Die zurückgelegte Reichweite oder die Produktion von Energie können den persönlichen Anteil jedoch erhöhen. Die Belohnung wird nicht wie vermutet in BitCoin, sondern über die hauseigenen CyClean-Tokens an die Nutzer ausgeschüttet.

CyClean kämpft gegen negative Stereotypen bei den ICO´s

CyClean hat am 16.08.2018 mit einer ersten ICO Runde einen eigenen Token auf den Markt gebracht. Zeitnah werden bereits eigene Solarpanels und E-Bikes veröffentlicht um dem Token auch einen entsprechenden Mehrwert zu geben. Diese ersten Produkte werden vermutlich schon einen direkten Einfluss auf das Mining der eigenenen Währung – dem CyClean-Token – haben. Betrachtet man die bisherige Marktakzeptanz für dieses Projekt, gibt es von der Handelsbörse HitBTC durchaus positive Nachrichten. Der CyClean-Token ist inzwischen das meist gehandelte Initial Coin Offering – ICO-Token auf dieser Handelsbörse. Hier das offizielle WHITEPAPER_CYCLEAN.pdf

ICO – also Initial Coin Offering sind Begriffe, welche im Zusammenhang mit Kryptowährungen und der dahinter stehenden Blockchain-Technologie wohl schon jedem einmal begegnet ist. Beim ICO handelt es sich um eine Bezeichnung, die sich an den Initial Public Offering (IPO) orientiert. Dies ist eine Kapitalisierungsform vor einem Börsengang.

Allerdings erhält der Anleger oder Investor bei einem ICO für sein reales Geld (Fiat wie Euro oder Dollar) einen virtuellen Gegenwert, auch Token genannt. Aktuell ist ein ICO noch ein ungeregeltes Finanzierungs-Instrument mit welchem Kapital für neu entstehende Krypto-StartUp´s beschafft wird.

ICO´s sind speziell bei Krypto- oder Blockchain StartUp´s sehr beliebt, da sie völlig legal die strengen, grossteils „überregulierten“ Kapitalbeschaffungsprozesse umgehen können. Solche Prozesse zur Kapitalbeschaffung werden von Risikokapitalgebern und Banken verlangt. Ein bestimmter Prozentsatz der neuen Kryptowährung wird bei einer ICO Kampagne an frühe Investoren des Projekts im Austausch gegen gesetzliche Zahlungsmittel oder andere Kryptowährungen wie BitCoin oder Ethereum verkauft. Besonders für Investoren sind ICO´s ein wichtiges Thema.

Das Unternehmen hat vor allem gegen die negativen Stereotypen der ICO´s zu kämpfen. Um die Relevanz der Blockchain Technologie zu unterstreichen, hat der Chef-Stratege von CyClean an einer Blockchain-Konferenz in Seoul teilgenommen. Jospeh Nam merkte im Rahmen der Konferenz an, dass diese Technologie bei der kommenden Industrie 4.0 eine tragende Rolle spielen wird. Diese Blockchain Konferenz war gespickt mit anwesenden hochrangigen Persönlichkeiten wie dem ehemaligen Bildungsminister von Südkorea. Auch der Präsident der koreanischen Blockchain Association und weitere wichtige Regierungsmitglieder glänzten durch ihre Anwesenheit.

Der Einfluss auf die Energieeffizienz

Die Basis und Grundlage dieses Geschäftsmodells basiert auf eine Reduzierung des CO2 Gehalts. So befinden sich Elektrofahrzeuge in einer Adaptionsphase. Bis 2021 sollen nach den Planungsvorhaben und 13 Millionen Elektro-Fahrzeuge produziert werden. Heute sind weltweit bereits schon mehr als 3 Millionen Elektro-Fahrzeuge im Einsatz. Geplant ist, dass bis 2030 die Anzahl der Elektrofahrzeuge auf rund 125 Millionen Stück ansteigen soll.

Solche Wachstumszahlen sorgen dafür, dass neben CyClean weitere bestehende und neue Unternehmen auf eine perfekte Kombination von Blockchain und Elektrofahrzeugen setzen. Kürzlich gab das US-amerikanische Unternehmen Seven Stars Cloud Group eine Kooperation mit dem grössten chinesischen Hersteller für elektrische Busse bekannt. Im Rahmen dieser Kooperation ist auch geplant besondere Finanzdienstleistungen für Fahrgäste zu entwickeln.

ElaadNL Ladestation für Elektroautos – IOTA @elaad.nl

Auf der anderen Seite des Planeten startete hingegen ein kalifornisches Blockchain Technologie Unternehmen die Entwicklung einer auf Blockchain basierten Ladesäule. Privaten Anbietern soll diese Ladesäule ermöglichen Strom an Dritte zu verkaufen, jedoch ohne das in irgend einer Form ein Missbrauch befürchtet werden muss.

About Christian Hellich

Seit der kaufmännischen Ausbildung bis heute im Finanzbereich tätig mit dem Focus auf Versicherungen, Kapitalanlagen, Aktien und Investments. Seit Anfang 2016 auch Nutzung von BitCoin, Altcoin, Blockchain und dessen Möglichkeiten. Mit geringen Kapitaleinsatz und sich angeeigneten Wissen zur Materie lässt sich auch SELBST und OHNE Berater Geld sinnvoll anlegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.