Blockchain

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von coinlib.io nachzuladen.
Inhalt laden

PGlmcmFtZSBzdHlsZT0iYm9yZGVyOiAwOyBtYXJnaW46IDA7IHBhZGRpbmc6IDA7IiBzcmM9Imh0dHBzOi8vY29pbmxpYi5pby93aWRnZXQ/dHlwZT1ob3Jpem9udGFsJmFtcDtwcmVmX2NvaW5faWQ9MTUwNSZhbXA7aW52ZXJ0X2hvdmVyPW5vIiB3aWR0aD0iMTAwJSIgaGVpZ2h0PSIyMiIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIG1hcmdpbndpZHRoPSIwIiBtYXJnaW5oZWlnaHQ9IjAiIHNjcm9sbGluZz0iYXV0byI+PC9pZnJhbWU+
powered by CoinLib

„Ich glaube, dass Banken in Zukunft nicht nötig sind…“

… sagt Chef der ING-Bank Ralph Hammers!.

Dieser Satz ist am 25.6.2016 in einem Interview mit ING-Bank-Chef Ralph Hamers in Focus Money erschienen. Die Bankenwelt ist im Umbruch. Auch wenn du es vielleicht schon nicht mehr hören kannst, es ist wichtig dies zu verstehen: Unser bestehendes Finanzsystem ist am Ende. Inflation, Überschuldung, Negativzinsen, Bargeldverbot und als Folge davon ein massiver Vertrauensverlust von immer mehr Menschen in die bestehenden Strukturen.

Wie funktioniert eigentlich die Blockchain?

Zukünftig müssen Fragen wie diese beantwortet werden:

  • Wie kann ich meine Ersparnisse retten?
  • Wie kann ich mich der immer stärker werdenden Gängelung und Überwachung von öffentlicher Seite entziehen?
  • Welche Zahlungsmittel haben auch langfristig genug Kaufkraft, damit ich meine Existenz und die meiner Familie sichern kann?

Wir haben hier einen riesengroßen weltweiten Bedarf an alternativen Lösungen. Zukunftsorientiert und vor allem endlich einmal mit gerechten Lösungen welche in den nächsten Jahren exponentiell wachsen.

Während die herkömmlichen Banken immer mehr an unseren Bedürfnissen vorbei arbeiten, entstehen im Bereich der Kryptowährungen revolutionäre neue Möglichkeiten. Die Blockchain Technologie gibt jedem von uns die volle Kontrolle über unser Geld zurück. Die Aufgabe ist, diese Möglichkeiten voll zu entwickeln und sie für alle Menschen nutzbar zu machen. Daher bezeichne ich BitCoin respektive den BitClub als „die Bank der Zukunft.“  Um Missverständnisse auszuräumen – das  hat mit dem was wir zur Zeit noch unter einer Bank verstehen praktisch nichts gemeinsam.

Bitte mach nicht den Fehler zu glauben, dass es sich bei der Blockchain Technologie nur um irgendwelche Hirngespinste von ein paar Verrückten handelt. Glaube vor allem nicht, dass sich so ein etabliertes System wie unsere heutige Bankenlandschaft nicht innerhalb weniger Jahre vollständig verändern kann. Solche Veränderungen hat es in der Vergangenheit in anderen Bereichen immer wieder gegeben. Nachfolgend findest du ein anschauliches Beispiel für eine radikale Revolution welche eine technische Errungenschaft ausgelöst hat und die wir alle hautnah miterleben durften.

MP3 – Eine Technologie sprengt die Musikindustrie

Bereits Anfang der 90er Jahre (vor der Einführung des WorldWideWeb) wurde in einer Projektgruppe bestehend aus jungen Nachwuchstalenten herausgearbeitet, dass sich der Konsum von Musik in den kommenden Jahren komplett verändern würde. Tonträger verlören immer mehr an Bedeutung und Musik würde non-physisch über große weltweite Datennetzwerke bezogen.

Damals klang das wie absoluter Science-Fiction. In den Führungsetagen der Musikkonzerne wurde dem wenig Beachtung geschenkt und trotzdem geschah es so, wie es von klugen Visionären vorausgesehen wurde. Heute, gut 20 Jahre später, ist die Musikindustrie nicht mehr wiederzuerkennen. Während früher 5 große Elektronik- oder Medienkonzerne den Musikmarkt beherrschten, geben heute IT-Unternehmen wie Apple und Google/YouTube den Ton an. Google existiert dabei noch nicht einmal 20 Jahre und gehört heute zu den teuersten und profitabelsten Unternehmen weltweit. Von den einst mächtigen Plattenkonzernen sind noch ganze drei übrig geblieben, jedoch sehr verkleinert und in einer radikal anderen Form.

Und für jeden von uns gehört es zum Normalsten von der Welt, über unseren Rechner jederzeit Zugang zu jedem nur erdenklichen Musikstück zu haben. Vor 20 Jahren unvorstellbar! Mit der heute verfügbaren Technologie Blockchain werden die Karten neu gemischt.

Blick für Veränderungen schärfen

Mit diesem Beispiel möchte ich aufzeigen das du deinen Blick für Veränderungen dieser Art schärfen solltest. Ähnliche Entwicklungen wie damals im Musikgeschäft lassen sich heute im Bankenwesen beobachten. Die Blockchain-Technologie hat sich still und heimlich zum Superstar der Fintech-Branche gemausert. Während die Banken den Trend verschlafen haben wird nun versucht händeringend Schadensbegrenzung zu betreiben.

Ich bin der Überzeugung, dass die Blockchain-Technologie in Verbund mit den Kryptowährungen – ähnlich wie damals MP3 – die verkrusteten Strukturen unseres Finanzwesens aufbrechen und radikal verändern wird. Ebenso gilt das für unseren täglichen Umgang mit Geld. Heute geht es um mehr als „nur“ um Musik. Wir haben die Chance ein System welches auf Ausbeutung und Hierarchie ausgerichtet ist durch ein neues dezentrales und gerechteres zu ersetzen. Das geht natürlich nicht von heute auf morgen. Der Zug hat bereits Fahrt aufgenommen.

Die Frage ist ob du dabei bist, dich aktiv einbringst, mitgestaltest und dadurch automatisch profitierst.

Du bringst dich in Position und du bist für die Veränderung vorbereitet.  

Nach deiner Anmeldung bekommst du weitere Informationen, wie es weiter geht. Bei Fragen stehe ich dir selbstverständlich gerne zur Verfügung.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

HILFE

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Das Tracking über Google Analytics und den Facebook Pixel zulassen:
    Diese Auswahl hat zur Folge, dass wir das Besucherverhalten auswerten können und Ihnen in späteren Werbeanzeigen individuell für Sie passende Werbung zusenden dürfen.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Wir verzichten auf den Einsatz von Google Analytics und Facebook Pixelcode. Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Einkommens Disclaimer

Zurück