BitClub für Unternehmer

Für Unternehmer und Grossanleger ab 25.000 *

Für wen ist der BitClub geeignet?

 Sehr gute Ergänzung zur Erweiterung des Portfolios

 Überdurchschnittlich hohe Sicherheit für Kapital und Erträge

 Bereit sein, ein etwas höheres Risiko einzugehen

 Kein Interesse an Kapitalanlagen in Kryptowährungen

Risiken

Noch immer scheuen sich viele private Investoren vor einem noch gänzlich nicht regulierten Markt. Ob Krypto-ETF´s eine gute Investition sind, wird sich erst zeigen, wenn die Aufsichtsbehörden – allen voran die SEC grünes Licht geben und, wie anschliessend der Markt darauf reagiert. Das Unverständnis über die dahinterstehende Blockchain-Technologie ist ein weiterer Hinderungsgrund, warum viele Investoren noch zögern. BitCoin kann nicht wie Fiatgeld in jeder beliebigen Menge hergestellt werden. Das macht den BitCoin wertvoller was sich auch in den künftigen Kurssteigerungen widerspiegeln kann. So ist es möglich auch noch für viele Jahrzehnte gegen Inflation und Geldentwertungen wirkungsvoll anzukämpfen. Es kann aber auch sein, dass das Mining vorübergehend auf Eis gelegt wird, wenn die Kosten höher werden als die Erträge. Bis zur Re-Aktivierung der Miningverträge – sofern es die Marktlage wieder erlaubt, werden die Miningverträge nicht gekündigt. Das Anlagekapital ist nicht gefährdet. Das besondere an einem BitCoin-Investment ist die zunehmende Difficulty (Schwierigkeit) um neue BitCoin mit Hilfe von Computerleistung zu erschaffen. Im übrigen gilt das für alle kleinen und grossen Miningunternehmen genau so, welche neue BitCoin generieren.

Nach dem mathematisch aufgelegten Satoshi Nakamoto Protokoll, welches erstmals 2009 der Öffentlichkeit als Open Score zugänglich gemacht wurde, wird alle 4 Jahre ein Halving durchgeführt. Das heisst, die institutionellen Mining-Gesellschaften bekommen zum vorangegangenen Vergleichszeitraum als „Belohnung“ für das Mining und Transferkosten in die Exchange-Wallets und Börsen nur mehr die Hälfte an BitCoin. Spätestens wenn 21 Mio BitCoin gemint wurden, können auch keine neuen BitCoin generiert werden.

Der BitCoin ist schon heute ein wertvolles Gut, welches bei Nutzung als Zahlungs- und/oder Wertaufbewahrungsmittel nicht unendlich verfügbar sein wird. Angebot und Nachfrage bestimmen den Preis. Zu welchen Kurs (siehe Grafik oben) 1 BitCoin nach Erreichen von 21 Mio gehandelt wird, weiss heute noch niemand. Im Herbst 2018 wurden bereits über 17 Mio BitCoin durch Rechenleistung der Miner geschaffen. BitCoin und die dahinterstehende Blockchain-Technologie sind seit Beginn dezentral gesteuert und verbinden damit ein echtes Peer-toPeer Zahlungs- und Wertaufberwahrungs-System. Sind 21 Mio BitCoin gemint, wird die Nachfrage als Wertaufbewahrungsmittel oder Zahlungseinheit weiter kräftig ansteigen.

Anlagehorizont

BitClub Mining ist eine mittel- bis langfristige Anlage. Unternehmer und Grossanleger können jederzeit frei darüber entscheiden, wie lange sie ihre Anlage über die Basislaufzeit von 1000 Tagen hinaus laufen lassen möchten. Plant der Anleger, seine Kapitalanlage zurück zu ziehen, kann er jederzeit – ohne den Support zu bemühen – selbständig seine Miningpools auf 100% Auszahlung umstellen. In diesem Fall wird der tägliche Profit aus dem Mining direkt der internen BitClub Wallet gutgeschrieben und der Anleger kann es sich jederzeit auf seine externe E-Wallet auszahlen.

Sicherheit

  • Jeder erfahrene Anleger stellt sich diese Kernfragen: Mein Einsatz, mein Risiko, mein Profit, wie lange! Was für Kleinanleger gilt, gilt auch für Unternehmer und Grossanleger. Bei vielen seriösen Finanzprodukten werden gewisse Sicherheiten jedoch immer mit einem Restrisiko angeboten. Auch der BitClub bietet mit dem Mining eine gewisse Sicherheit – allerdings auch hier mit einem Restrisiko durch besondere Marktgegebenheiten oder Naturkatastrophen behaftet.
  • Nach bisher veröffentlichten Zahlen kann bei guten Marktverhältnissen und permanenten Re-Invest von 100% des täglichen Mining-Profits innerhalb der 1000 Tage Laufzeit nach ungefähr 18 bis 24 Monaten durchaus eine Verdoppelung des investieren Kapitals ohne eventuelle Kurssteigerungen des BitCoin zustande kommen. Der Anleger kann nach Erreichung der Verdoppelung seine Miningpools auf +/- 50% Auszahlung umstellen und sich auf diese Weise seinen ROI sichern. Die verbleibenden aktiven Miningverträge bleiben Re-investiert mit einer erneuten Laufzeit von 1000 Tagen. Nur wenn vom Start weg alle Miningpools auf 100% Auszahlung eingestellt werden, enden alle in seinem Besitz befindlichen Miningverträge nach 1000 Tagen und der ROI plus erwirtschaftete Kursgewinne sind frei verfügbar.

Ertrags-Chancen

  • Gegenüber vielen Finanzprodukten differenzieren sich die Ertrags-Chancen im BitClub Mining Pool. Im BitClub Mining Pool bekommt der Anleger gleich zwei Pluspunkte zu seinen Gunsten.
  • Bis Ende 2018 wurden weltweit über 17 Mio. BitCoin gemint, davon knapp 80.000 BitCoin vom BitClub. Es sollte nach dem Satoshi-Protokoll mathematisch gesehen noch bis ins Jahr 2140 dauern bis alle 21 Mio BitCoin gemint wurden. Das Mining – so auch im BitClub – wird wie schon oft kommuniziert – nicht aussterben. Auch bei schlechter Marktlage lassen sich die Miningergebnisse mit jährlich etwa 18% ohne Re-Invest und ohne nicht kalkulierbarer Kurssteigerung des BitCoin durchaus sehen.
  • Zur möglichen Kursentwicklung des BitCoin in den kommenden Jahren gibt es vielerlei unterschiedliche Expertenmeinungen. Wie sich der Kurs innerhalb von 1000 Tagen entwickeln könnte bleibt reine Spekulation. Fakt aber ist, BitCoin wird immer mehr „massentauglich“ und auch als Zahlungsmittel akzeptiert womit auch das Handelsvolumen steigt. Diese Grafik zeigt die Wertentwicklung des BitCoin zwischen Mai 2018 (~$ 235,-) und September 2018 (~$ 6.470,-)

Ein Worst Case Szenario

dem die Annahme zugrunde liegt, dass der schlimmste aller denkbaren Fälle eintreten wird. Alles schon passiert, Banken schliessen wegen Insolvenz, grosse Finanzhäuser und e-Paymentservices sind über Nacht praktisch vom Netz und deren Anlegerkunden können nichts dagegen machen, ausser Ihrem Geld mit der Erfahrung einem „Totalverlust“ nachzutrauern. Solche Ereignisse nennt man „Exit-Scam“. Niemand kann erahnen wann Konten eines Netzwerkunternehmens möglicherweise kurz davor stehen könnten. Das gilt auch für den BitClub.

About Christian Hellich

Seit der kaufmännischen Ausbildung bis heute im Finanzbereich tätig mit dem Focus auf Versicherungen, Kapitalanlagen, Aktien und Investments. Seit Anfang 2016 auch Nutzung von BitCoin, Altcoin, Blockchain und dessen Möglichkeiten. Mit geringen Kapitaleinsatz und sich angeeigneten Wissen zur Materie lässt sich auch SELBST und OHNE Berater Geld sinnvoll anlegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.